Klassenfahrt Rimini Kl. 10a & 10b

Unsere Fahrt nach Rimini

Wie viele vielleicht schon gehört haben war die Hinfahrt nach Rimini alles andere als angenehm. Der Bus hatte nämlich viele Mängel gehabt und wir mussten die ganze Nacht in einer Werkstatt in Karlsruhe verbringen.
2 Abgefahrene Reifen, eine kaputte Dieselleitung, ein defekter Anlasser und die Toilette hat gestunken.  Doch die Nacht war überstanden und wir fuhren weiter Richtung Rimini ohne weitere große Schäden. Im Hotel endlich angekommen bekamen wir Abendessen. Danach konnten wir uns, wer wollte in der Stadt umsehen. Am nächsten Tag, gleich nach dem Frühstück, sind wir immer noch mit unserem bemängelten Bus nach Urbino gefahren und durften shoppen gehen. Zurück im Hotel angekommen hatten wir Freizeit und konnten zum Strand gehen oder shoppen. Dienstag sind wir dann mit einem neuen Bus nach Ravenna gefahren. Wo wir uns als allererstes einen Mcdonalds gesucht haben  (lecker).Mittwoch sind wir nach San Marino, gefahren haben aber vorher noch eine Kirche (Sant Appollinare Nuovo Basilika) angesehen. Das war vielleicht eine strenge Kirche man durfte nichts kurzes Tragen sonst hätte man nicht reingedurft. In San Marino angekommen konnten wir die Stadt erkunden und shoppen gehen. Donnerstag morgen sind wir mit unserem Bus, der eine Klima -Anlage hatte  nach Venedig gefahren und haben da eine Rundführung gehabt. Danach sind wir ohne weiteres noch am selben Tag Richtung Deutschland gefahren. Man kann nicht behaupten, dass diese Abschlussfahrt langweilig war. Und mal ehrlich wer kann schon sagen eine ganze Nacht in einer Werkstatt verbracht zu haben.

Klassenfahrt nach Berlin