Willkommen auf der Homepage der Hauptschule Otterndorf!


Hygienekonzept der Hauptschule Otterndorf

 

für den Schulstart ab 27.08.2020 – im Rahmen der Corona – Pandemie

(„Szenario A“)

 

Für alle Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Mitarbeiter gelten die aktuellen Bestimmungen aus den Erlassen und Verordnungen des Landes und des Landkreises sowie die Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts. Insbesondere die Regeln zum Händewaschen müssen unbedingt eingehalten werden. 

 

 

 

Maßnahmen der Schule:

  • Die Schule sorgt dafür, dass auf den Toiletten und in allen Klassenräumen jederzeit ausreichend Papierhandtücher und Seife zur Verfügung stehen.
  • Spender für Handdesinfektion werden nach Verfügbarkeit aufgestellt.
  • Den Räumen, die genutzt werden ist ein Ein- / Ausgang zugewiesen und nur dieser darf genutzt werden.
  • Das Sekretariat darf nur von einer Person betreten werden.
  • Aushänge über Hygiene- und Verhaltensregeln sind in allen Bereichen sowie auf dem Monitor angebracht.
  • Alle Klassen werden unterrichtet. Eine Durchmischung ist nur innerhalb der Jahrgänge zulässig.
  • Jeder Lerngruppe ist ein bestimmter Toilettenbereich zugewiesen. Die Toilettenanlagen dürfen von maximal 2 Personen gleichzeitig genutzt werden. 
  • Die Räume sind mit einer ausreichenden Anzahl von Schülerarbeitsplätzen ausgestattet. Diese liegen soweit wie möglich auseinander. Diese vorgegebene Anordnung darf nicht verändert werden.
  • Jede Lehrkraft erstellt einen festen Sitzplan für die jeweilige Lerngruppe. Diese Sitzordnung darf nicht verändert werden. Eine Kopie ist im Sekretariat abzugeben und auf IServ (Ordner Sitzpläne) hochzuladen.
  • Klassenräume werden regelmäßig, aber mindestens alle 45 Minuten gelüftet.
  • Im Schulgebäude und auf dem Schulhof herrscht Maskenpflicht. Erst wenn alle Schülerinnen und Schüler an ihren Plätzen sitzen, darf die Maske abgenommen werden.
  • Im gesamten Gebäude gilt ein Rechtsgehgebot.
  • Die Unterrichtszeiten sind so angepasst, dass eine Durchmischung mit anderen Schülerinnen und Schülern des Schulzentrums nicht gegeben ist.
  • Tritt bei einer Person Fieber (oder ernsthafte Krankheitssymptome) auf, wird die betreffende Person nach Hause geschickt oder wenn die Person abgeholt werden muss, in einem separaten Raum (Krankenzimmer) isoliert. Dies gilt auch für Kinder oder Personen aus demselben Haushalt.
  • Der Zutritt von schulfremden Personen ist auf ein Minimum zu beschränken. Kontaktdaten sind zu dokumentieren.
  • Der schuleigene Hygieneplan hängt aus und ist zusätzlich der Homepage zu entnehmen.

 

Maßnahmen jedes einzelnen

 

·         Personen, die Fieber haben oder eindeutig krank sind, dürfen unabhängig von der Ursache die Schule nicht besuchen oder dort tätig sein.

 

·         Abstandsregelungen (mindestens 1,5 m) sind so gut wie möglich einzuhalten.

 

·         Regelmäßiges und gründliches Händewaschen mit Seife (mindestens 20 bis 30 Sekunden).

 

·         Damit die Haut durch häufiges Waschen nicht austrocknet, sollten die Hände eingecremt werden. Handcreme ist von zu Hause mitzubringen.

 

·         Mit den Händen nicht das Gesicht, insbesondere Schleimhäute berühren, d. h. nicht an Mund, Augen und Nase fassen.

 

·         KEINE Berührungen, z.B. Umarmungen, Bussi, Ghetto-Faust und kein Händeschütteln.

 

·         Arbeitsmaterialien, Trinkbecher etc. dürfen nicht geteilt werden.

 

·         Den Kontakt mit häufig genutzten Flächen, wie z.B. Türklinken möglichst minimieren, ggf. Ellenbogen benutzen.

 

·         Husten oder Niesen in die Armbeuge oder ein Taschentuch. Größtmöglichen Abstand einhalten.

 

·         Mund-Nasen-Schutz (MNS) oder eine textile Barriere (Mund-Nasen-Bedeckung/MNB/Behelfsmasken) müssen in den Pausen und im Gebäude getragen werden. Im Schulbus besteht eine Maskenpflicht. Masken sind selbst mitzubringen.

 

 

 

 (Stand: 25.08.2020, Änderungen vorbehalten)

 


Liebe Schüler und Schülerinnen der angehenden 5. Klassen,                                           20.08.2020

liebe Eltern und Erziehungsberechtigten,

 

 

wir freuen uns, euch und Sie am 28.August um 9:30 Uhr an der Hauptschule Otterndorf zur Einschulung begrüßen zu können.

Der Ablauf wird aufgrund der Corona-Regeln anders als in den Jahren davor sein:

Das übliche gemeinsame Treffen in einem Klassenraum mit einer kleinen Begrüßungsfeier muss leider ausfallen. Wir hoffen auf gutes Wetter, so dass wir uns gemeinsam auf dem Pausenhof zu einem ersten Kennenlernen treffen werden. Nach der offiziellen Begrüßung und Einteilung der Klassen dürfen die Schüler/innen in ihren Klassenraum.

Die Erwachsenen dürfen leider nicht mit hinein. Wenn Sie mögen, führen wir Sie in dieser Zeit gerne durch die Schule, damit Sie sich einen Eindruck über unsere Räumlichkeiten verschaffen können.

Nachdem die die Schüler/innen ihren Unterrichtsraum kennengelernt und sich ihre Plätze gesucht haben, werden sie einen Rundgang durch die Schule machen. Innerhalb dieser Zeit haben Sie, liebe Eltern, die Möglichkeit, sich den Klassenraum und den Sitzplatz ihres Kindes anzuschauen.

Nach Klärung aller Fragen werdet ihr, liebe Schülerinnen und Schüler, ungefähr um 10:30 Uhr in das Wochenende entlassen, damit ihr am Montag mit voller Kraft in der Hauptschule starten könnt.

Bitte vergesst nicht, dass in den Bussen, dem Schulgebäude (außer während des Unterrichts) und dem Pausenhof Maskenpflicht besteht.

 

Wir wünschen noch schöne restliche Ferientage.

 

Markus Hoppe

(Schulleiter)



05.06.2020 Schülerbeförderung
Aktuelle Situation bei der Schülerbeförderung im Landkreis Cuxhaven
Mit der schrittweisen Wiederaufnahme des Unterrichtsbetriebes in den Schulen wurde auch die Schülerbeförderung im Rahmen des Öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) wieder aufgenommen. Die Busse fahren wieder nach dem bisher gültigen Fahrplan. Natürlich gelten auch im ÖPNV die Hygiene- und Abstandsregelungen, soweit dies möglich ist. Der Landkreis Cuxhaven hat bereits mehrfach darauf hingewiesen, dass der geforderte Mindestabstand von 1,50 m oftmals in den Bussen nicht eingehalten werden kann. Da auch in den nächsten Wochen für weitere Jahrgänge der Präsenzunterricht startet, nimmt die Anzahl der Schülerinnen und Schüler in den Schulen und den Bussen weiterhin zu.
 
Die Kreisverwaltung hat bereits zahlreiche Anrufe und E-Mails von besorgten Erziehungsberechtigten erhalten, die darauf hingewiesen haben, dass die Abstandsregelungen in den Bussen nicht mehr eingehalten werden können. Sie wünschen sich eine Ausweitung der Buskapazitäten. Dieser Forderung kann leider nicht nachkommen werden. Die Schülerbeförderung in dem großen Flächenlandkreis Cuxhaven stellt auch sonst schon immer alle Beteiligten vor große Herausforderungen, da es ein sehr kompliziertes und umfangreiches System ist. Dazu kommt nun noch die Corona-Pandemie.
 
Die Schülerbeförderung wird im gesamten Landkreis Cuxhaven im Rahmen des ÖPNV durchgeführt und ist somit ein Teil davon. Im Landkreis Cuxhaven führen also Verkehrsunternehmen einen eigenwirtschaftlichen ÖPNV aufgrund von erteilten Linienkonzessionen durch die Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) durch. Sowohl die Planung der Buslinien als auch der Einsatz von Bussen obliegt damit den Verkehrsunternehmen. Der Landkreis hat keine rechtlichen Möglichkeiten, in die Fahrpläne und Beförderungsleistungen bestimmend einzugreifen. Der Landkreis als Träger der Schülerbeförderung ist lediglich gehalten, sich um Änderungen und Verbesserungen, die schulisch notwendig sind, laufend und hinreichend unter Ausschöpfung aller verfügbaren Möglichkeiten zu bemühen. Der Landkreis Cuxhaven steht im engen und laufenden Austausch mit den Beförderungsunternehmen – derzeit insbesondere aufgrund der aktuellen Situation. Eine Ausweitung der Buskapazitäten durch die Verkehrsunternehmen ist leider nicht umsetzbar. Daher bietet der Landkreis Cuxhaven den Erziehungsberechtigten, die Bedenken haben und ihre Kinder selber zur Schule fahren, nach vorheriger Mitteilung beim Landkreis Cuxhaven, Amt Schulen und Kultur, eine entsprechende Fahrtkostenerstattung nach der bestehenden Satzung an, die beantragt werden muss. Antragsvordrucke sind auf der Homepage des Landkreises Cuxhaven/Schulen und Sport/Schülerbeförderung erhältlich.
 
Für die erforderliche Mitteilung und Fragen steht das Amt Schulen und Kultur unter der Tel.-Nr. 04721-662424 und der E-Mail schuelerbefoerderung(at)landkreis-cuxhaven.de zur Verfügung.
 

18.05.2020

Liebe Schüler*innen, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

am 05. Juni werden die Abschlussschülerinnen und -schüler ihren letzten Schultag haben. Mündliche Abschlussprüfungen finden dann für die genannten Schülerinnen und Schüler auf freiwilliger Basis ab dem 15.06.2020 statt. Voraussichtlich werden

ab dem 4. Juni dann die Klassen 7. und 8. wieder mit dem Präsenzunterricht starten. Die 5. und 6. Klassen starten dann ab dem 15.06.2020 mit dem Unterricht.

 

Die Schulpflicht hat weiterhin Bestand, sodass für ALLE Schülerinnen und Schüler die gestellten Aufgaben weiterhin verpflichtend zu erledigen sind - egal ob im Präsenzunterricht oder beim Lernen zu Hause.

 

Achten Sie bitte darauf, dass Sie ihre Kinder nur gesund zur Schule schicken. Für Schülerinnen und Schüler, die zu einer Risikogruppe gehören, wenden Sie sich bitte für Absprachen zur Beschulung an die Klassenlehrkräfte oder die Schulleitung.

 

 

 


Schulanmeldung für das Schuljahr 2020/2021


Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

 

die Schulanmeldungen für das Schuljahr 2020/2021 sollen möglichst postalisch erfolgen. Hier auf der Homepage finden Sie die Anmeldeunterlagen (oben).

Diese Unterlagen können Sie zu Hause ausfüllen. Das spart Zeit und ggf. auch einen Termin. Achten Sie bitte auf alle Unterschriten.

 

Die Anmeldeunterlagen können Sie uns ab sofort auf dem Postweg zusenden oder direkt im Briefkasten am Haupteingang des Schulzentrums (Schulstraße 2) einwerfen.

 

Für eine persönliche Anmeldung stehen wir Ihnen vom 26. bis zum 29. Mai von 9.00 Uhr bis 12.30 Uhr zur Verfügung. Bitte vereinbaren Sie einen Termin Voraus. Ein Erscheinen ohne Termin ist momentan nicht zulässig.


14.04.2020

Die Notbetreuung am Schulzentrum Otterndorf (Hauptschule, Realschule und Gymnasium)  fand bisher nicht statt. Nach den Osterferien (ab 15.04.2020) wird diese nun – wie in allen Schulen im Landkreis Cuxhaven - aufgenommen.

Sofern eine Beförderung zur Notbetreuung an den Schulen im Landkreis Cuxhaven erforderlich ist, können die Erziehungsberechtigten für die in Eigenregie durchgeführten Fahrten zur Notbetreuung Fahrtkostenerstattung im Rahmen der Schülerbeförderungssatzung beantragen. Antragsvordrucke sind auf der Homepage des Landkreises Cuxhaven (im Formularbereich unter S für Schülerbeförderung) erhältlich.

Für Fragen steht das Amt Schulen und Kultur unter der Tel.-Nr. 04721 66-2435 zur Verfügung.


Unter folgendem Link sind Informationen zum Virus in verschiedenen Sprachen abrufbar:


 Ihr befindet euch auf unserer Schulhomepage

 

Wir, die Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Otterndorf, haben uns in einem Wahlpflichtkurs dazu entschlossen eine Homepage unserer Schule zu erstellen. Dies war im Jahr 2006.

Hier könnt Ihr zum Beispiel erfahren, welche Neuigkeiten es gibt, welche Kurse und Projekte bei uns an der Schule angeboten werden oder welchen Lehrern man hier begegnet.

Es werden auch alle Termine und Veranstaltungen aufgelistet.

Außerdem veröffentlichen wir hier tolle Fotos von vielen Veranstaltungen, aber auch die Kunstwerke, die im Kunstunterricht von uns und unseren Mitschülern und Mitschülerinnen erstellt wurden. Schaut doch mal rein.

An unserer Schule gibt es viele Aktivitäten. So arbeiten zum Beispiel die Schüler der 9. Klassen in Schülerfirmen unter dem Slogan "Schule-mal-anders (SMA)"an tollen Aufträgen auch von unseren Klassen.

Zertifizierte Schule seit 2005 

Mehr Informationen? Klickt auf Pro Berufsorientierung!

 

 

 

 

Anmeldewoche an der Hauptschule Otterndorf....

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte,

Sie können Ihr Kind in der Woche vom 25.Mai bis 28. Mai 2020 in der Zeit von 8:30 Uhr bis 13:30 an unserer Schule anmelden.... Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Ihr Team der Hauptschule Otterndorf

04751-92460