Praxistag Berichte

                                                     

                                                          Mein Praxistag
                                                    von Celine Schefczyk

 

 

Ich mache den Praxistag bei Lemkau in der Nähe von Cadenberge als Pferdewirtin.
Meine Tätigkeiten sind in mehreren Ställen Pferde füttern und manche auch putzen.
Nach dem Füttern  muss ich auch den Stall fegen.
Die Pferde, die nicht geritten werden, kommen nach einander raus auf den Paddock.
Zwischendurch darf ich auch mal reiten.
Im Sommer kommen die Jung-Pferde und die Zucht-Stuten mit Fohlen auf die Weide, und die Tuniere fangen für die Sportpferde an .Ende Herbst kommen alle Pferde rein, weil es zu kalt war und die Zuchtstuten mit Fohlen wurden getrennt. Da die Pferde jetzt alle wieder drinnen sind hab ich viel mehr zu tun und es wird stressiger aber trotzdem gut.

 

 

 

Interview von dem Praxistagschüler
  Andre Völker  9a (2014\2015)


1. Wie gefällt dir der Betrieb, in dem du den Praxistag machst?

Ich mache meine Praxistage bei der Firma  von Spreckelsen GbR Meisterbetrieb Elektro und mir gefällt es da sehr gut, weil die Mitarbeiter sehr nett sind.

 

2. Wie ist die Berufsbezeichnung deines Berufes?

Die Berufsbezeichnung ist Elektriker.

 

3.Was sind deine Tätigkeiten?

Steckdosen zusammen stecken.

Kabel verlegen.

IF Fehler suchen und beheben.

 

4.Wie sind deine Arbeitszeiten?

Meine Arbeitszeiten sind von 8:00 bis 16:15 Uhr.

 

5. Wenn du die Wahl hättest, würdest du den Praxistag wechseln?

Nein, würde ich nicht, weil mir die Arbeit dort viel Spaß macht.

 

6.Was würdest du lieber machen?

Ich würde lieber meinen Praxistag machen, als in die Schule zu gehen.

 

7. Wo sind deine Tätigkeiten?

Meine Tätigkeiten finden draußen und drinnen statt.

 

 

Interview von dem Praxistagschüler

Mika Reyelt 9b (2014/2015)

 

 

1.Wie gefällt dir der Betrieb, in dem du den Praxistag machst?

Mir gefällt der Betrieb gut, weil dort alle sehr nett sind.

 

2.Wie ist die genaue Berufsbezeichnung deines Berufes?

Die genaue Berufsbezeichnung ist Maurer.

 

3.Was sind deine Tätigkeiten?

Meine Tätigkeiten sind Einschalten, Ausschalten, Mauern, Betonieren, Gerüste aufbauen, Steine schneiden, Mauern verblenden und auswickeln.

 

4.Wie sind deine Arbeitszeiten?

8:00 Uhr ist Arbeitsbeginn, 9.30 Uhr-9.45 Uhr die 1. Pause, 13.00-13.30 Uhr die 2. Pause, 16.15 Uhr ist Schluss

 

5.Wenn du die Wahl hättest, würdest du den Praxistag wechseln? Wenn ja wo hin?

Ich würde den Praxistag nicht wechseln.

 

6. Was würdest du lieber machen? (Schule oder Praxistag)

Lieber den Praxistag.

 

7.Wo sind deine Tätigkeiten? (Draußen oder Drinnen usw.)

Meine Tätigkeiten sind meistens draußen, aber auch manchmal drinnen.

 

 

 

Interview von dem Praxistagschüler

Malte von Seht   9b (2014\ 2015)

 

1.Wie gefällt dir der Betrieb, in dem du den Praxistag machst?

Der Betrieb gefällt mir gut, da ich auch manchmal schwimmen kann, wenn das Bad geöffnet hat.

 

2.Wie ist die genaue Berufsbezeichnung deines Berufes?

 Die genaue Berufsbezeichnung ist Fachangestellter für Bäderbetriebe.

 

3.Was sind deine Tätigkeiten?

Tauchbecken saugen, Wassermessungen durchführen, Aufsicht, Waren kontrollieren und einräumen,

Haar und Faserfänger reinigen, Brötchen von Schröder holen, Schwallwasserbehälter reinigen

Gläser putzen, saugen.

 

4.Wie sind deine Arbeitszeiten?

8:00-15:00 Uhr oder 9:00-16:00.

 

5.Wenn du die Wahl hättest würdest du den Praxistag wechseln?

Nein.

 

6.Was würdest du lieber machen?

Ich würde lieber Praxistag machen.

 

7.Wo sind deine Tätigkeiten?

Sie sind drinne und draußen.

zuletzt aktualisiert 10.05.17