Praktikum an der Hauptschule Otterndorf

 

An der Hauptschule Otterndorf wird in der 8. und 9. Klasse jeweils ein zweiwöchiges Betriebspraktikum durchgeführt und in der 10. Klasse ein freiwilliges Praktikum.

Vor der Durchführung wird ein Elternabend angeboten an dem viele wichtige Themen wie zum Beispiel Arbeitszeit, Arbeitsschutz und Fahrmöglichkeiten angesprochen  werden.

Die Schüler und Schülerinnen geben vor dem Praktikum zwei Praktikumswünsche (jeweils Berufs- und Betriebswunsch) ab. Diese werden vom Wirtschaftslehrer sortiert. Nachdem die passenden Betriebe zugeordnet wurden, muss der Schüler / die Schülerin mit dem Betrieb selbst in Kontakt treten.

Wir möchten alle Eltern und Schülerinnen bitten, sich nicht vorher mit Betrieben in Verbindung zu setzen, da diese sich über die Flut der Anfragen bereits mehrfach bei uns beschwert haben. Aus diesem Grund koordiniert die Schule die Vergabe der Praktikumsplätze und so ist es auch im Erlass vorgesehen.

Außerdem haben alle Schüler der 10.Klassen die Möglichkeit ein einwöchiges freiwilliges Praktikum zu machen.


Praktikumsberichte

Praktikum als KFZ- Mechatroniker 

Mein 1. Praktikum habe ich bei mir in meinem Wohnort in einer Autowerkstatt gemacht. Dort musste ich die Reifen von den Autos wechseln und hinten ins Lager bringen, danach musste ich meistens noch die Werkstatt fegen.

Um 12:00 Uhr hatte ich 1 Stunde Mittagspause und um 17:00 Uhr hatte ich Schluss. In meinem Praktikum konnte ich viel Erfahrungen sammeln aber ich kann es mir für meine Zukunft nicht vorstellen als KFZ- Mechatroniker zu arbeiten, da es mir dort nicht so sehr gefallen hat.

 

 


Erfahrungsbericht                                                                                                                            25.11 2022

Mein Praktikumsbetreib war bei Gleis 4 dort kann man ein gutes  Praktikum fort führen weil die Mitarbeiter sehr fürsorglich

und Symphytisch sind.

 Praktikum im Schwimmbart

Mein Praktikum habe ich in der Sole-Thermen-Otterndort verbracht .Dort konnte ich den Beruf das/der Fachangesellte für Bäderbetriebe kennen lernen. Es hat mir sehr gut gefallen. Ich durfte die Filter der Schwimmbeckensäubern, den Grundschulen beim Schwimmen unterstützen durfte ich auch. Und das Beste war, wenn das Schwimmbad leer war, bzw. keine keine Besucher da waren, durfte ich umsonst schwimmen. Mir hat es dort gut gefallen. 

Ich mache einen Realschulabschluss und dann werde ich mich dort bewerben. 

Praktikum als Tierpfleger

Ich hätte gerne ein Praktikum als Tierpfleger gemacht. Die Täglichkeiten in dem Betrieb sind Tiere mit Futter zu versorgen, artgerechte Tierunterkümpfte einzurichten und reinigen, Tierbesitzer Beraten die ihre Tiere für ein  Paartagen unterbringen möchten und kümmern sich um herrenlose Heimtiere.

Praktikum im Krankenhaus

Ich habe mein zweiwöchiges Praktikum im Krankenhaus Land Hadeln in Otterndorf auf Station 3 gemacht. Auf Station 3 habe ich Pflege gemacht ich durfte Patzienten helfen so wie, wenn sie ankommen Sachen auspacken und alles erklären und zeigen oder, wenn Patzienten Hilfe brauchen bei verschiedenen Sachen. Der Ablauf ist, ist besprecht den Tag, dann wirst du zu Patienten geteilt und die man sich kümmert so wie sauber machen, waschen und Bette beziehen und danach kommt noch Frühstück und Mittagessen was man verteilt und einsammelt ab und zu müssen Patienten auch auf andere Stationen so wie zum CT, Ultraschal und noch vieles mehr, wenn euch der Betrieb interessiert mach euch dort ein Praktikum.


Praktikum als Altstadtfriseur 

Ich habe mein Praktikum in Altstadtfriseur in Otterndorf gemacht. Ich habe das Beruf Friseurin gemacht, ich habe jeden Tag mit Kundinnen geredet und Kaffee gemacht. Bisschen sauber gemacht und abgewaschen. Natürlich durfte ich eine Chagse haben Haare zu waschen aber zum schneiden leider nicht. Ich fand mein Praktikum ganz schön, obwohl man nicht so viel zu tun hat und es ist ein bisschen langweilig aber sonst hat es mir Spaß gemacht.


Praktikum als Anlagemechatroniker

Mein Betrieb war bei Thomas Glüsing. Ich konnte mir den Beruf als Anlagemechatroniker und Elektroniker besser anschauen. Der Betrieb macht Sanitär, Heizung, Elektro und Bankklenpnerei. Ich durfte mit helfen eine Heizung zu Montieren man verlegt auch Wasser, Rohre und Heizungsrohre.

Praktikum des Garten-Landwirtschaftsbauers

Ich war in meinem Praktikum bei Claus Johannßen. Ich habe den Beruf des Garten- und Ladwirtschaftsbau Kennengelernt. In dem Beruf muss man Pflastern, Zäune bauen und Bäume einpflanzen. ich finde diesen Beruf sehr spannend und er bringt mir Persönlich sehr viel Spaß.

Praktikum am Reiterhof 

Mein Praktikumsbetrieb war bei einem Reiterhof in der Nähe vom Hagebaumarkt. Ich habe mir den Beruf von dem Pferdewirt / Pferdewirt angeschaut. ich musste die Pferdeställe ausmisten, die Wassereimer wieder auffüllen und sauber machen, die Pferde sauber machen. Bei den Kinderhelfen, mir hat das Praktikum Spaß gemacht, aber es war anstrengend. Die Kinder haben nicht immer das gemacht was sie sollten oder ich ihnen beim Pferde sauber machen nicht geholfen was sie sollten.

Ziel des Praktikums:

Ziel des Praktikums ist, dass die Schüler Einblicke in Berufe bekommen. Das Praktikum soll den Schülern und Schülerinnen bei der Berufswahl helfen und ihnen wertvolle Erfahrungsräume außerhalb der Schule eröffnen. So können erworbene Fähigkeiten in der Praxis überprüft werden und Lücken, sei es im Schulwissen, aber auch in den sogenannten Schlüsselqualifikationen erkannt werden.

Und aus Erfahrung wissen wir, dass sich schon viele Ausbildungsplatzangebote aus vorherigen Praktika ergeben haben!

Also nutzt die Chance!

 

Die Schüler & Schülerinnen führen einen Praktikumsbericht über ihr Praktikum.

Dies hilft ihnen den Beruf & den Betrieb zu erkunden.